+49 (0)89 457690-09 office@nasher.de

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort verhandeln hören? Die meisten assoziieren damit einen großen Verhandlungstisch, an dem sich Vorstände und ein Tross von professionellen Verhandlungsprofis gegenüber sitzen und über einen Verkauf in Milliardenhöhe dealen. Solche Szenarien gibt es, aber sie stellen lediglich einen Bruchteil der realen Verhandlungsführungen dar.

Verhandlungsprofi von der Pieke auf

Wir beginnen schon sehr früh damit, lange bevor wir je etwas vom Harvard-Konzept gehört haben. Erfolgreich verhandeln beginnt im Säuglingsalter: wir brüllen solange, bis wir gefüttert werden – ganz ohne Verhandlungstraining. Später wollen wir Cola trinken, länger wach bleiben und mehr Taschengeld bekommen – auch hier waren wir noch bei keinem Verhandlungsseminar. Ein paar Jahre danach wollen wir unsere Haare färben, bis Mitternacht ausgehen und das Auto fahren und verhandeln oft erfolgreich – ebenfalls ohne Verhandlungsschulung.

Erfolgreich verhandeln im Alltag

Sind wir erwachsen geht es weiter: Welches Familienauto kaufen wir? Wohin fahren wir in den Urlaub? Was essen wir heute? Aber wir verlieren unsere kindliche Hartnäckigkeit, die uns so oft erfolgreich verhandeln ließ, zumal die Umstände komplizierter werden – so scheint es. Doch Sie tun es jedes Mal, wenn ein Polizist Sie anhält, Sie Ihr Parkticket verloren haben oder etwas ohne Kassenzettel umtauschen wollen. Im Beruf verhandeln Sie in Preisverhandlungen selbstverständlich mit Kunden, im Vertrieb oder mit dem Einkauf und mit Ihrem Chef bei Gehaltsverhandlungen. Aber jede Gesprächsführung beinhaltet auch eine Verhandlung. Denn jedes Mal, wenn Sie versuchen, jemanden zu überzeugen, verhandeln Sie – nämlich darum, wer Recht hat.

Wie oft verhandeln Sie?

„Was haben Sie heute schon verhandelt?”. Mit dieser Frage beginnen wir das DEAL-Verhandlungstraining und erst langsam wird allen bewusst, wie viele Alltagssituationen in Wahrheit Verhandlungsszenarien darstellen – die Welt ist ein riesiger Verhandlungstisch! Wissenschaftler gehen davon aus, dass wir es sage und schreibe knapp vierzig Stunden pro Woche tun – fernab jeglicher Verhandlungstrainings! Ob diese Zahl nun auf Sie zutrifft oder nicht: Sie verhandeln jedenfalls häufig und es würde Ihr Leben deutlich verbessern, wenn Sie häufiger erfolgreich verhandeln würden.

Erfolgreich verhandeln bedeutet Kontrolle haben

Und tatsächlich gibt es heute für fast alles zwei Preise: den Preis für denjenigen, der erfolgreich verhandelt, und den Preis für die anderen. Damit geht täglich das Gefühl einher, dass wir besser hätten abschneiden können, wenn wir nur erfolgreich verhandelt hätten. Wie unangenehm ist es, wenn wir eine Wohnung kaufen und später erfahren, dass unser Nachbar für seine, identische Wohnung 20 % weniger bezahlte, einfach, weil seine Verhandlungskunst besser ist? Wie Sie in den zahllosen Verhandlungssituationen von dem Moment des Aufstehens bis zu dem des Zubettgehens agieren, entscheidet darüber, ob Sie sich als übervorteilten Trottel fühlen oder als Herrn der Lage. Lernen Sie die effektivsten Verhandlungstechniken der Verhandlungsprofis bei uns kennen und haben Sie nie wieder das Gefühl, etwas verschenkt zu haben. Stattdessen sind Sie nun bei jeder Verhandlung entspannt, weil Sie wissen, dass Sie optimal verhandelt haben. Mit diesem guten Gefühl werden Sie nun aus jeder Verhandlung gehen! Lernen Sie jetzt erfolgreich zu verhandeln und melden Sie sich für das NASHER-Seminare an!

 

Wenn Ihnen dieser Tipp gefallen hat, teilen Sie ihn in Ihrem Lieblingsnetzwerk mit Ihren Freunden und Bekannten.